Home | Impressum | Sitemap | KIT

 

Veranstaltungen von und mit Jan Knopf

Theatergespräch
24. Januar 2007; Badisches Staatstheater
Hermann Hesse "Steppenwolf"

Matinée zum "Guten Menschen"
4. Februar 2007, 11:00 Uhr; Badisches Staatstheater
Mit Beteiligung von Jan Knopf

Ausstellung "Vom armen BB"
10. Februar 2007, 18:30 Uhr; Badisches Staatstheater
Jan Knopf eröffnet an Brechts Geburtstag die Ausstellung "Vom armen BB" im Staatstheater.

Bertolt Brecht Songprojekt-Symposium
13. Februar 2007; Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Joachim Lucchesi: Bühnen-Musik. Brechts Komponisten
Jan Knopf: Bühnen-Lyrik. Brechts Songtexte und ihr Stellenwert im Gesamtwerk

Bertolt Brecht - Veränderung der Lyrik
17. März 2007; Stadtbibliothek Bremen ("Literatur um 6")

"Nur wer im Wohlstand steht... "
21. April 2007, 20:00 Uhr; Badisches Staatstheater, Insel
Jan Knopf: Moderation.

 

 

Der neue Brecht
20. März 2007; Brecht-Haus Augsburg
Mit Jan Knopf, Jürgen Hillesheim, Frank Wagner, Simon Karcher.

Theatergespräch
27. April 2007; Badisches Staatstheater
Goldberg-Variationen (Tabori)

 

 Zweite Nacht des Rechts
11. Mai 2007, 18:00 Uhr; Prinz Max Palais
Jan Knopf und Joachim Lucchesi: "Brecht das Recht! Eine lange Brecht-Nacht zum Thema ›Unrecht an Frauen‹ im Werk Bertolt Brechts. Spielszenen, Lesungen, Kurzvorträge, Hörbücher"
Eine Zusamenarbeit mit der Literarischen Gesellschaft.

Theatergespräch
15. Juni 2007; Badisches Staatstheater
Bertolt Brecht "Der Gute Mensch von Sezuan"

Theatergespräch
27. Juni 2007; Badisches Staatstheater
Eugene O'Neill "Eines langen Tages Reise in die Nacht"

1. Sandkorn-Autorenwettbewerb am 07. Juli 2007 um 18 Uhr
Sandkorn-Theater, Kaiserallee 11, 76133 Karlsruhe

 

 

 

Internationales Brecht Festival: Augsburg Brecht Connected
12. - 15. Juli 2007; Augsburg

Textzusammenstellung: Jan Knopf

abc* 2007 - Was kostet Eisen?
Brechts Prosa im Spiegel von Kapital, Geschichten und Leidenschaften

Unter dem Motto "Was kostet Eisen" liegt der thematische Schwerpunkt in diesem Jahr auf der Auseinandersetzung oder - ganz brechtisch - dem Infight mit einem Bereich, der unsere Wirklichkeit maßgeblich mitbestimmt, von der Literatur aber oft nur am Rande wahrgenommen wird: die Ökonomie, das Kapital. Es geht, wie Brecht in Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar schreibt, "um die notorische Begabung der Bankiers, in den Seelen der Menschen zu lesen", und um unsere notorische Unfähigkeit Kurse und Entwicklungen zu lesen. Es geht um die Psychologie des Marktes und seine Strategien, wenn er auf uns und unsere Leben zielt. Es geht um das Aufbrechen von Vorurteilen und das Ringen um Urteile. Das 'c' von abc* steht für 'connected' und so wollen wir auch hier nicht nur Brecht im Original hören, sondern suchen ergänzend zu den Beiträgen internationaler Autoren die Verbindung und inspirierende Auseinandersetzung mit "Kennern", mit Experten aus unserer Zeit - mit Vertretern der Wirtschaft, mit Politikern, Theoretikern und Zukunftsforschern.

Information: http://www.abc-festival.de/

 

 

 

BRECHT IN JAPAN:

Aufenthalt in Tokio mit Brecht-Vorträgen
28. September - 5. Oktober 2007; Tokio, Japan

Aufenthalt in Osaka
5. Oktober - 15. Oktober 2007; Osaka, Japan

Symposium in Osaka: Brecht, Musik, Theater
7. Oktober 2007; Osaka, Japan

 

nach oben